Wie werden sportwetten quoten berechnen

wie werden sportwetten quoten berechnen

Der Koeffizient ist der Schlusselbegriff in Betting, der Grundstein, auf dem die Arbeit aller Buros beruht. Wir versuchen herauszufinden, wie die Quoten fur Sportwetten berechnet werden.

Jeder Faktor spiegelt die Wahrscheinlichkeit des entsprechenden Ereignisses nach Meinung des Buchmachers. Idealerweise sollte die Summe der Wahrscheinlichkeiten der Ergebnisse eines einzelnen Ereignisses 100% (oder einfach eins) betragen. Insgesamt, der Gewinner des Spiels im Tennis-das sind die Ereignisse auf zwei Exodus, der Gewinner im fußball-auf drei (Sieg 1, Unentschieden, Sieg 2). Der Koeffizient ist der Wert der Umgekehrt proportionalen Wahrscheinlichkeit. K = 1 /P, wobei K-Koeffizient ist, P-Wahrscheinlichkeit im Bereich von 0 bis 1.

Wenn zum Beispiel die Gewinnchancen von zwei Basketballteams gleich (50% oder 0,5) bewertet werden, sollten theoretisch die Gewinnchancen gleich sein: K1 = K2 = 1/0, 5 = 2 In der realen Linie des Buchmachers ist ein solches Bild unmoglich zu sehen, weil er zu jeder Wahrscheinlichkeit seine Provision hinzufugt. In Betting hei?t es Marge.

Warum andern die Koeffizienten sich in der Linie standig

in erster Linie sind die Spieler selbst fur die Anderung der Quoten verantwortlich. Naturlich gibt es auch keine Faktoren, die von Ihnen abhangen. Wie unerwartete Verletzungen, Entlassungen von Trainern und hohere Gewalt (wie Wetteranderungen oder Fan Proteste) oder vollständige Stornierung des Spiels. All dies kann theoretisch das Ergebnis beeinflussen, was bedeutet, dass es die Wahrscheinlichkeit jedes Ergebnisses beeinflusst, aus dem der Koeffizient berechnet wird. Aber der Hauptbeitrag ist immer noch die Aktivitat der Spieler.

Wenn der Gesamtbetrag der Wetten auf ein bestimmtes Ergebnis beginnt dramatisch zu erhohen, der Buchmacher senkt die Quote. Dementsprechend erhoht sich der gegenteilige Wert/Wert. Dieser Mechanismus ermoglicht es dem Buchmacher, sich vor unnotigen Ausgaben zu schutzen und die Gesamtzahl der Auszahlungen im Falle eines Gewinns des Favoriten zu reduzieren. Dabei funktioniert es auch fur verschiedene Markte unterschiedlich. Nur eine gro?e Anzahl von Wetten verschiebt eine Reihe von miteinander verbundenen Quoten auf Top-Meisterschaften, wahrend bei unpopularen Ereignissen sogar ein gro?er Einsatz die Linie erheblich verandern kann.

Warum ist es manchmal besser, auf einen Favoriten zu verzichten

Die oben beschriebenen Aktivitaten fuhren dazu, dass das aktuelle Verhaltnis in der Linie moglicherweise nicht mit der ursprunglichen Wahrscheinlichkeit des Ereignisses ubereinstimmt, das vom Buchmacher berechnet wurde. Dies setzt unrentabel. Wir stellen uns vor, dass der Buchmacher die Quote fur den Sieg des FC Bayern auswarts gegen Hertha BSC bei 1,75 aufgestellt hat. Die meisten Spieler setzen ohne Zweifel auf den Favoriten, die Gesamtzahl der Wetten auf den Sieg der Katalanen allmahlich erhoht und die Quote sinkt auf 1,4-1,5, und vielleicht niedriger.

Dabei denkt niemand daran, dass Hertha einer der unbequemsten Gegner fur den FC Bayern in Deutschland ist. So versetzt sich in eine notorisch verlierende Position, indem er eine Wette auf eine sehr niedrige Quote kauft. Aus diesem Grund vermeiden viele erfahrene Spieler, klare Favoriten in Topspielen zu wahlen. Dies ist die richtige Entscheidung, wenn Sie nicht uber das momentane Ergebnis nachdenken, sondern uber die Strategie des Spiels uber eine lange Strecke.